Usingen von A-Z

 

An-, Ab- und Ummeldungen von Gewerbebetrieben
bzw. gewerblichen Tätigkeiten

Was muss ich melden?

Nach §14 der GewO sind Sie verpflichtet, bei der für den Sitz des Betriebes zuständigen Behörde eine Gewerbemeldung vorzunehmen, wenn Sie einen Betrieb anfangen. Auch das Verlegen des Betriebes, die Änderung oder Ausdehnung des Gewerbes und die Aufgabe des Betriebes sind meldepflichtig.

Bürgerbüro Gewerbe anmelden
Bürgerbüro Gewerbe ummelden
Bürgerbüro Gewerbe abmelden
Bürgerbüro Was ist eine gewerbliche Tätigkeit?
Bürgerbüro Wer muss eine Gewerbeanzeige vornehmen?
Bürgerbüro Gaststättengewerbe
Bürgerbüro Reisegewerbe

Weitere Informationen

Über diesen Link verlassen Sie die Website www.usingen.de IHK - Grundlagen des Gewerberechts und Kurzratgeber
Über diesen Link verlassen Sie die Website www.usingen.de IHK - Die Gewerbeanmeldung
Über diesen Link verlassen Sie die Website www.usingen.de IHK - Gewerberecht


Was wird als "Gewerbe" bzw. "gewerbliche Tätigkeit" bezeichnet?

Im Sinne der Gewerbeordnung (GewO) wird der Begriff des Gewerbes durch vier wesentliche Kriterien bestimmt:
  • Selbständigkeit
  • Regelmäßigkeit
  • Gewinnerzielungsabsicht
  • Erlaubtes Handeln
Von der GewO ausgenommen sind hingegen freiberufliche Tätigkeiten:
  • künstlerische, wissenschaftliche und schriftstellerische Tätigkeit
  • Dienstleistungen höherer Art
Darunter zählen u. a. folgende Berufsgruppen: Rechtsanwälte, Notare, Rechtsbeistände, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Steuerbevollmächtigte, Ärzte, Zahnärzte, Tierärzte, Heilpraktiker, Psychologen, Journalisten, Vermessungsingenieure, Ingenieure, Architekten, Dolmetscher, Übersetzer und weitere Berufe.

Ebenfalls ausgenommen ist die so genannte Urproduktion:
  • Land- und Forstwirtschaft
  • Weinbau
  • Gartenbau
  • Tierzucht
  • Jagd und Fischerei
  • Bergwesen


Informieren Sie sich im Zweifelsfall am besten bei den Mitarbeiterinnen im Bürgerbüro ob eine Anzeigepflicht besteht.