Usingen von A-Z

 

An-, Ab- und Ummeldungen von Gewerbebetrieben
bzw. gewerblichen Tätigkeiten

Was muss ich melden?

Nach §14 der GewO sind Sie verpflichtet, bei der für den Sitz des Betriebes zuständigen Behörde eine Gewerbemeldung vorzunehmen, wenn Sie einen Betrieb anfangen. Auch das Verlegen des Betriebes, die Änderung oder Ausdehnung des Gewerbes und die Aufgabe des Betriebes sind meldepflichtig.

Bürgerbüro Gewerbe anmelden
Bürgerbüro Gewerbe ummelden
Bürgerbüro Gewerbe abmelden
Bürgerbüro Was ist eine gewerbliche Tätigkeit?
Bürgerbüro Wer muss eine Gewerbeanzeige vornehmen?
Bürgerbüro Gaststättengewerbe
Bürgerbüro Reisegewerbe

Weitere Informationen

Über diesen Link verlassen Sie die Website www.usingen.de IHK - Grundlagen des Gewerberechts und Kurzratgeber
Über diesen Link verlassen Sie die Website www.usingen.de IHK - Die Gewerbeanmeldung
Über diesen Link verlassen Sie die Website www.usingen.de IHK - Gewerberecht


Was ist ein Reisegewerbe?

Ein Reisegewerbe (§ 55 Gewerbeordnung) betreibt derjenige, der ohne vorhergehende Bestellung, zum Beispiel ohne vorherige Terminvereinbarung, außerhalb seiner gewerblichen Niederlassung oder ohne eine solche zu haben, Waren vertreibt oder ankauft, oder Leistungen anbietet oder Bestellungen auf Leistungen aufsucht. Unter das Reisegewerbe fällt auch die selbständige Tätigkeit als Schau-steller oder nach Schaustellerart.

Im Reisegewerbe kann eigentlich jede Tätigkeit ausgeübt werden wie im normalen Gewerbe. Um Personen im Reisegewerbe zu schützen sind jedoch bestimmte Tätigkeiten verboten. Dazu gehören die entgeltliche Vermittlung von Darlehen oder der Verkauf von Edelmetallen, Edelsteinen oder Schmucksteinen. Ebenso nicht gestattet im Reisegewerbe ist der Vertrieb von Giften, Wertpapieren oder Lotterielosen.

Für die Tätigkeit im Reisegewerbe wird eine Reisegewerbekarte benötigt.

  1. Antrag - Download Antragsformular
  2. Personalausweis oder ein amtliches Ausweisdokument mit Lichtbild.
  3. Führungszeugnis / Auszug aus dem Gewerbezentralregister
  4. Bescheinigung in Steuersachen
  5. Bescheinigung des Insolvenzgerichts / Schuldnerverzeichnis
  6. Bei juristischen Personen einen aktuellen Handelsregisterauszug
  7. Gebühr 306,-- Euro




Informieren Sie sich im Zweifelsfall am besten bei den Mitarbeiterinnen im Bürgerbüro ob eine Anzeigepflicht besteht.