Usingen von A-Z

 

Orgelkonzert bei Kerzenschein

Veranstalter: Kath. Kirchengemeinde St. Laurentius Usingen
Datum: 12.11.2017
Beginn: 17:00 Uhr
Ort: Kath. Kirche St. Laurentius Usingen, Wirthstr. 26

Am Sonntag, 12. November 2017 um 17 Uhr gastiert wieder Detlef Steffenhagen in der Usinger St. Laurentiuskirche. "Pomp and Circumstanzes" mit Werken von Bach, Händel, Wagner, Elgar und vielen anderen werden auf der Orgel erklingen. Mit einer Videoprojektion wird man dem Künstler bei seinem Konzert am Spieltisch zuschauen können.

Der international bekannte Konzertorganist Detlef Steffenhagen, wird in diesem Jahr wieder einmal in Usingen zu Gast sein.

In Anlehnung an den berühmten Marsch von Edward Elgar wird der deutsch-brasilianische Künstler ein furioses musikalisches Feuerwerk entzünden.

Unter dem Titel: "Pomp and Circumstance" erklingen Werke britischer Meister und Kompositionen welche sich auf England beziehen.

Darunter das berühmte "Carillon de Westminster" von Louis Vierne und die "Rule Britannia" Hymne von Augustine Arne.

Ebenso Teile der Feuerwerksmusik von Händel, welcher viele Jahre als königlich - britischer Hofkomponist in London wirkte.

Während des Konzertes wird die Kirche nur durch Kerzen erleuchtet, um so eine angemessene Atmosphäre für den Musikgenuss zu schaffen.

Außerdem wird das Spiel des Künstlers auf eine Leinwand im Altarraum übertragen, sodass die seltene Möglichkeit besteht, dem Organisten beim musizieren zuzusehen.

Karten zu 10,- € gibt es ab 16.30 Uhr nur an der Abendkasse. Kinder und Jugendliche bis 15 Jahren haben freien Eintritt.

Mit dem Konzert wird die Gemeindearbeit unterstützt.

Im Anschluss an das Konzert öffnet der Eine-Welt-Laden in der Unterkirche seine Pforten, um den Konzertabend bei einem Gläschen Wein und einem guten Gespräch ausklingen zu lassen.

*** Detlef Steffenhagen, Jahrgang 1961 gab bereits mit 14 Jahren sein erstes Orgelkonzert. Er studierte am Hoch'schen Konservatorium in Frankfurt sowie an der Folkwang Musikhochschule in Essen. Von 1988-1999 war er Kantor der Johanniskirche, Frankfurts bedeutendster Barockkirche. Er war mehrfacher Preisträger beim Wettbewerb "Jugend musiziert" und konzertiert inzwischen hauptsächlich in Europa sowie Nord- und Südamerika. CD Einspielungen bei SONY CLASSICAL sowie Rundfunk- und Fernsehaufnahmen haben ihm weltweite Anerkennung eingebracht. Von 1999-2008 lebte er in Curitiba (Brasilien) und lehrte an der dortigen Musikhochschule.

Weitere Informationen:
www.franziskus-klara.de

zurück zurück