Usingen von A-Z

 

Geschichte des Stadtteils Wernborn

Geschichte der Stadt Usingen
Geschichte der Stadt Usingen Geschichte der Stadt Usingen
Schon 1191 erscheint der Ort als "Berenbrunne". Er machte alle Veränderungen der Herrschaft Kransberg mit. Seinen Waldbesitz hatte er in der Mörler Mark. Wernborn gehörte kirchlich - wie alle Dörfer dieses Bereiches - ursprünglich zur Kirche in Holzburg, die als eine der ältesten in unserer Gegend anzusehen, aber heute längst verschwunden ist.

Fast ein Jahrhundert lang wurde in Wernborn lutherisch gepredigt. Das aus Teilen der alten Holzkirche 1597 erbaute Gotteshaus wurde im vorigen Jahrhundert durch den jetzigen Bau ersetzt. Von 1724 bis in unsere Zeit hatte der große Usinger Stadtteil eine eigene Schule.


Rudi H. Kaethner/mit kleinen Veränderungen