Usingen von A-Z

 

Geschichte des Stadtteils Merzhausen

Geschichte der Stadt Usingen
Geschichte der Stadt Usingen Geschichte der Stadt Usingen
Der westlichste Stadtteil des heutigen Usingen auf dem Höhenrücken zwischen Usinger Becken und Weiltal erscheint 1293 in der Geschichte. Er war Gerichts- und Kirchspielort des Stockheimer Gerichts, einer kleinen Herrschaft der Familie von Stockheim, die seit 1195 bekannt ist. Sie hatte ihre Wasserburg zwischen Usingen und Merzhausen an der Stelle des heutigen Stockheimer Hofes.

Im Jahre 1669 erwarb Graf Walrad von Nassau-Usingen diesen Teil des Usinger Landes. Auf der früheren Viehweide des ehemaligen Bauerndorfes an der alten Straße vom Rhein zur Wetterau stehen seit 1953 die Türme der Sendestelle Usingen. Als Zeichen vergangener Gerichtsherrlichkeit ist das um 1530 erbaute schöne Fachwerk-Rathaus in der Ortsmitte anzusehen.


Rudi H. Kaethner/mit kleinen Veränderungen


Über diesen Link verlassen Sie die Website www.usingen.de Webseite der Dorfgemeinschaft Merzhausen