Usingen von A-Z

 

Geschichte des Stadtteils Kransberg

Geschichte der Stadt Usingen
Geschichte der Stadt Usingen Geschichte der Stadt Usingen
Dieser Stadtteil war schon vor 1221 Burgsitz der Familie von "Cranixperc", die in der Wetterau eine recht bedeutende Rolle spielte. 1310 begann jedoch ein dauernder Herrschaftswechsel.

Die letzten Besitzer dieses Hauptortes des Amtes Kransberg waren die Grafen von Waldbott-Bassenheim (seit 1654), als 1806 dieser vorwiegend katholisch gebliebene Teil des Usinger Landes an Nassau fiel. 1814 brannte Kransberg völlig ab.

Manche Einwohner bauten sich an der Stelle des verlassenen Dorfes Oberholzburg ihre neuen Häuser und nannten ihre Siedlung Friedrichsthal, die heute ein Ortsteil der Großgemeinde Wehrheim ist.


Rudi H. Kaethner/mit kleinen Veränderungen


Über diesen Link verlassen Sie die Website www.usingen.de Kransberger Homepage von Christof Demuth und Roland Scheller